Notar Trampitsch

Das Österreichische Zentrale Testamentsregister

Sicherheit durch Registrierung seit über 40 Jahren.

Seit mehr als 40 Jahren sorgt das Österreichische Zentrale Testamentsregister für die Auffindbarkeit letztwilliger Verfügungen. Die digitale und zentrale Erfassung der Informationen ermöglicht den raschen und unkomplizierten Zugriff. Das Register enthält nicht die Urkunden oder deren Inhalt, sondern Angaben darüber, von wem das Testament stammt und wo die Urkunde verwahrt wird.

Was 1971 mit einem Probebetrieb der Notariatskammer für Wien, Niederösterreich und Burgenland begann, entwickelte sich zu dem Österreichischen Zentralen Testamentsregister, wie es heute besteht. 1972 waren bereits alle Notare österreichweit involviert. Seit 1972 sind Anfragen durch die öffentlichen Notare als Gerichtskommissäre möglich. 1980 waren bereits über 660.000 Testamente von Notaren, Notariatsarchiven, Gerichten und Rechtsanwälten erfasst.

Das Österreichische Zentrale Testamentsregister stellt sicher, dass der letzte Wille des Erblassers tatsächlich gefunden werden kann.

Das Zentrale Testamentsregister, das mehr als 2 Mio letztwillige Verfügungen umfasst, gibt rasch und zuverlässig Klarheit über das Vorhandensein eines hinterlegten Testaments und sorgt für die Auffindbarkeit im Erbfall.

Notare führen im Auftrag der Bezirksgerichte als Gerichtskommissäre Nachlassverfahren durch. Eine Abfrage im Testamentsregister erfolgt, ebenso verfügt der Gerichtskommissär über Zugang zum Zentralen Melderegister. Der Vorteil liegt in der schnellen Testaments- und Erbensuche, und damit in der raschen Abwicklung des Nachlassverfahrens insgesamt.

Die Registerführung obliegt seit 1996 der ÖGIZIN GmbH, der Dienstleistungsgesellschaft der österreichischen Notare. 2000/ 2001 erfolgte eine Umstellung der Hard- und Software auf neueste Technologie. Diese gewährleistet die Verbindung von Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit und ermöglicht allen österreichischen Notaren die Online-Abfrage. Seit 2004 ist die Online-Eingabe auch Rechtsanwälten möglich.

In Österreich sind in mehr als 500 Notariaten insgesamt rund 900 Juristen tätig. Neben Beurkundungen bietet der Notar ein umfangreiches Paket von Rechtsdienstleistungen an. Kaufverträge, Treuhandschaften, Schenkungen und Übergaben, Unternehmensgründungen, Ehepakte, Testamente, Vorsorge-vollmachten, Einsicht in Firmen- und Grundbuch, stellen beispielhaft einen Teil des Leistungsspektrums dar.

Nähere Informationen sowie das Notariatsverzeichnis finden Sie unter www.notar.at

Quelle: Österreichische Notariatskammer

Stand 1.6.2012  

 

Notar Trampitsch